Therapiezentrum

caleb-woods-182648

Traumatisierte Kinder

Die Idee für einen Therapiebereich für die Kinder des Kinderheims Kleine Strolche ist durch jahrelange, frustrierende Erfahrungen erwachsen. Viele der bei uns untergebrachten Kinder sind durch schwere Misshandlungen oder Vernachlässigungen traumatisiert, in ihren motorischen oder kognitiven Entwicklungen weit zurück oder in ihrer emotionalen Entwicklung von Behinderung bedroht. Häufig leiden die Kinder deshalb an schweren Verhaltensauffälligkeiten oder psychiatrischen Störungsbildern. Sie selbst können nichts für Ihr Leid und sind auf schnelle, professionelle Hilfe angewiesen.

Kinder in Not

Leider sind viele Kinder lange in ihrem Leid gefangen bis ihnen geholfen wird. Eines unserer Mädchen erzählte von ihrem kleinen Bruder, der wegen schweren Brandwunden im Krankenhaus lag. Schuld daran war ihr Vater, der beide Kinder über lange Zeit hin misshandelt hatte. Trotzdem musste das Mädchen noch bei ihm wohnen bleiben.

Kürzlich fragte sie uns: „Warum musste ich die Misshandlungen so lange ertragen?“

Durch ihre schlimmen Erlebnisse war das Mädchen stark traumatisiert und es war uns sofort klar, dass sie schnelle und umfangreiche therapeutische Hilfe benötigte.

andrik-langfield-petrides-328877

Formalismen erhöhen das Leid der Kinder

Doch leider konnte dem Mädchen nicht sofort geholfen werden. Diese lange Wartezeit war die Folge von bürokratischen Formalitäten, denn zunächst musste geklärt werden, wer die Behandlungen und Maßnahmen bezahlt; das Jugendamt, die Krankenversicherung oder eventuell der Ausgleich des Opferentschädigungsgesetzes?

Erst nach monatelangem Zuständigkeitsgerangel, umfangreichen Anträgen und weiteren Gutachten wurde bestätigt, dass unserem Mädchen dringende, therapeutische Hilfe zusteht. Doch dann wurde sie erst auf eine lange Warteliste gesetzt. Dabei liegen die Wartezeiten je nach Therapieform zwischen satten drei Monaten und anderthalb Jahren.

Wir sagen: Das dauert viel zu lang!

Wir wollen jetzt handeln - helfen Sie mit!

Kinder mit schweren Schicksalen brauchen schnelle, unbürokratische, medizinische und therapeutische Hilfe!

Da sich von staatlicher Seite in den letzten 10 Jahren wenig geändert hat, haben wir uns entschlossen, im Sinne der Kinder eigene Hilfsangebote zu konzipieren. Deshalb möchten wir im Rittergut Kleine Strolche ein Therapiezentrum einrichten, das diese Soforthilfe gewährleistet.

Wir können uns dabei nicht auf staatliche Finanzierung stützen, weswegen wir dieses Therapiezentrum mit Spenden, Sponsoren und Unterstützer realisieren wollen. Helfen Sie mit, das Leid der Kinder zu mildern! Die Magie des Helfens kann Berge versetzen.